Kontakt
Terra Verde
Raiffeisenstraße 9
67489 Kirrweiler
Homepage:www.terraverde-nw.de
Telefon:06321 185643
Fax:06321 185644

Garten­beleuch­tung mit Konzept

Terra Verde aus Kirrweiler erstellt das passende Licht­konzept für Ihre Garten­beleuch­tung.

Gartenbeleuchtung

Warum den Auf­enthalt im Garten auf den Tag beschränken? Mit einer stimmungs­vollen Garten­beleuch­tung können Sie Ihre grüne Oase auch am Abend genießen. Ein gut durch­dachtes, modernes Licht­konzept für den Außen­bereich dient der Sicher­heit und Ästhetik und spart Energie.


Sie benötigen einen Fach­mann? Dann verein­baren Sie einen Termin mit uns!


Stimmungs­volle Licht­wirkung

Bleiben Sie einfach sitzen, wenn es dunkel wird, warten Sie auf die zauberhafte Metamor­phose Ihres Gartens. Dank akzen­tuierter Beleuch­tung einzelner High­lights wird eine völlig andere Stimmung erzeugt. Und Sie sind mittendrin - in der Licht­inszenierung Ihres eigenen Gartens. Details, die sie tagsüber gar nicht beachten, werden hervor­gehoben. Und ein kleiner Garten kann mit geschickter Ausleuch­tung optisch viel größer erscheinen, als er in Wahrheit ist.

Ein Licht­konzept für die Außen­anlage

Hat früher ein Leuchten­typ für den Garten gereicht, sind heute die enorme Vielfalt und die Ansprüche gestiegen. Ein kluges Licht­konzept für das gesamte Grundstück zahlt sich aus. Die Leucht­mittel ergänzen einander und heben mit Ihrer Wirkung das gesamte Grund­stück auf ein anderes Niveau. Sinnvoll ist eine Kombi­nation aus verschiedenen Leuchten bezüglich Größe und Art, z. B. für die Gebäude­fassade, für den Sockel (z. B. Boden­einbau­spots) und zur Be­leuchtung der Wege. Ist für den Eingangs­bereich eine gute und breite Aus­leuchtung wichtig, dienen Spotlights der Akzen­tuierung von Fassade und einzelnen Garten­elementen. Geschickt miteinander kombi­niert wird mit einem stimmigen Licht­konzept ein eindrucks­volles, harmo­nisches Gesamt­bild kreiert.

Vorteile der Außen­beleuchtung:

  • Sicherheit
    Gut ausgeleuchtete Eingänge, Wege und Treppen verringern die Sturz­gefahr und geben Sicherheit.
  • Schutz
    Ein beleuchtetes Grundstück schützt insbesondere vor Einbruch und Vandalismus.
  • Ästhetik
    Eine stilvolle Außen­beleuchtung setzt Ihren Garten in Szene, unterstreicht die Architektur und vermittelt Wohlfühl­atmosphäre.
  • Komfort
    Keine Schlüssel­suche im Dunkeln, kein Stolpern oder Stürzen im Außen­bereich z.B. dank Bewegungs­melder.
  • Aufwertung
    Das komplette Grundstück mitsamt Gebäude, Außen­anlagen und Garten erfährt eine Auf­wertung. Der Wieder­verkaufswert steigt propor­tional zum Lichtkonzept.

Wir von Terra Verde erstellen gerne mit Ihnen zusammen ein indivi­duelles Konzept für Ihre Garten­beleuchtung. Als Experte beraten wir Sie kompetent und professionell.


In diesem Artikel:


Mit Licht den Garten gestalten

Anders als für Wege und Zu­fahr­t, wo eine sichere und funktionale Aus­leuchtung erforderlich ist, geht es bei der Garten­beleuchtung mehr um den gestalte­rischen Aspekt:

  • Wie akzentuiere ich einzelne Bereiche oder botanische Höhe­punkte besser als mit einem gezielten Licht­strahl?
  • Echte Wohlfühl­atmosphäre lässt sich mit indirektem Licht erzeugen.
  • Kräftige Strahler setzen z. B. einen Baum in Szene und bringen Details ans Licht, die am Tag noch niemandem aufgefallen sind.

Eine derartige Lichtins­zenierung macht aus jedem Aufenthalt in Ihrem Garten ein spannendes Erlebnis.

Gartenbeleuchtung
Gartenbeleuchtung

Wer seine eigene, liebe­volle Bepflan­zung in Szene setzen möchte, kann mit rein deko­rativen Strahlern starke, zusätz­liche Effekte erzeugen, indem er Licht­kegel durch Sträucher und Bäume schickt. Eine tolle Wirkung! Hierbei ist Ihrer eigenen Kreati­vität keine Grenze gesetzt. Anspruchs­volle wenden sich gleich an den Garten- und Land­schafts­profi, damit nichts dem Zufall überlassen wird.


Mehr Sicher­heit dank Beleuch­tung

Ein wichtiges Argument für die Beleuch­tung des Außen­bereiches ist der Sicher­heits­aspekt. Denn die Dunkelheit zieht Diebe und Ein­brecher geradezu magisch an. Im Dunkeln liegende, unbe­leuchtete Häuser und Gärten gleichen einer Provo­kation für Einbrecher.

Studien machen immer wieder aufmerksam auf den wirkungs­vollen Einsatz von Licht zur Abschreckung auf dem Grund­stück. Dadurch sinkt die Einbruchs­gefahr deutlich. Deshalb lohnt es sich, in eine moderne Beleuch­tung der Zufahrt, des Gartens und der Terrasse zu investieren.

Garageneinfahrt bei Nacht

Mehr Komfort durch auto­matische Licht­steuerung

Bequem ist eine Automatik­lösung, das heißt, sämtliche Lichter werden auto­matisch an­geschaltet, wenn es dunkel wird. Derart inszenierte Häuser sind aktuell sehr beliebt bei Haus­eigen­tümern und man sieht sie in vielen Wohn­gebieten.

Umwelt­bewusste entscheiden sich meist für die strom­sparende Variante - den Bewegungs­melder. Dabei reagiert die Leuchte nur auf Bewegung. Das Licht springt an und gibt mehr Sicherheit beim Durch­schreiten der Außen­anlage. Auch als Einbruch­schutz hat sich das System bewährt.

Beleuchtetes Wohnhaus

Welche Außen­leuchte für die Wand?

Ausreichend Licht benötigt prinzipiell der Haus­eingang, damit Gäste und Bewohner sicher ein- und ausgehen können. Das hat auch versicherungs­technische Gründe. Mit Bewe­gungs­melder wird die Sache wirtschaft­licher, da das Licht nur ange­schaltet wird, wenn es gebraucht wird.

Leuchten für die Außen­wand werden von vielen Herstellern in allen Größen und Aus­führungen angeboten - von einfach bis hochwertig. Lassen Sie sich beraten. Vielfältig ist auch ihr möglicher Einsatz­bereich. Soll die Außen­leuchte funktionale Zwecke erfüllen oder der Insze­nierung der Gebäude­fassade dienen? Beides zusammen schließt sich nicht aus, aber man sollte stets darauf achten, dass die Beleuch­tung ein harmo­nisches Konzept wider­spiegelt.

Außenbeleuchtung Einfamilienhaus
Außenbeleuchtung
Außenleuchte an Fassade

Derzeit beliebt ist die beleuchtete Haus­nummer. Sie ist gleichzeitig funktional und gestalte­rischer Eyecatcher.


Besonders hell mit LED

Für den privaten und öffent­lichen Raum hat mit dem Einsatz von LED- ­Leuchtmitteln eine neue Zeitrechnung begonnen. Die neue LED-­Technologie schafft ganz neue Möglich­keiten, denn nie war Licht flexibler und effizienter als jetzt. Das erstaunliche Leistungs­vermögen von LEDs ermöglicht eine hohe Licht­ausbeute bei gleichzeitig niedrigem Energie­verbrauch, was die CO2-­Emissionen deutlich reduziert. Hochwertige LED halten bis zu 15 Jahre.

LED hat nur Vorteile:

  • Effiziente Energiebilanz:
    Mit bis zu 90 % weniger Strom als eine Glüh­birne (oder andere Lösungen) ist die LED super sparsam. Weniger Strom bedeutet weniger Kohlen­dioxid (CO2). Bei 80 - 90 % Wirkungs­grad an Beleuchtung verlieren LEDs nur 10 - 20 % an Wärme.
  • Lebensdauer / Abnutzung:
    LEDs leuchten mit bis zu 50.000 Stunden sehr viel länger als Glüh­lampen. Sie müssen dank ihrer hohen Lebens­dauer nur alle paar Jahre ersetzt werden. Eine LED kann so oft wie man mag ein- und ausge­schaltet werden.
  • Umwelt­freundlich:
    Hergestellt aus 100 % recycel­baren Materialien ist die LED frei von giftigen Chemikalien. Das reduziert den CO2-Ausstoß weiter.
Leuchtende Kabel
Lichtstrahler

Beleuchtung mit Solarenergie

Umwelt­freundliche Solar­leuchten benötigen keinen Anschluss ans Stromnetz. Das macht sie sparsam und unglaub­lich flexibel. Die Batterie lädt sich durch das Tages­licht immer wieder auf.

Allerdings ist ihre Leucht­kraft gering, weswegen Solar­leuchten eher für atmos­phärische Zwecke eingesetzt werden. Für eine ausreichende Wege­beleuchtung ist eine Kombination mit anderen Leuchten zu empfehlen.


Wie funktio­niert ein Dämme­rungs­sensor?

Bei einer Leuchte mit Dämme­rungs­sensor wird die Tages­helligkeit gemessen und das Licht erst auto­matisch ein­geschaltet, wenn es dunkel wird. Damit sparen Sie un­nötigen Strom am Tag. Mit dem Sensor wird außer­dem verhindert, dass tags­über die Beleuch­tung, ausgelöst durch den Bewegungs­melder, einge­schaltet wird.


Was ist mit intelli­gentem Licht gemeint?

Stellen Sie sich vor, Ihre Außen­beleuchtung „denkt“ mit. Intelligentes Licht meint: mit Einsatz der Dämmerung schaltet sich Ihre Beleuchtung selbst­ständig an. Ihre Leuchte an der Haus­fassade erkennt, dass es an Winter­tagen nicht wirklich hell wird und schaltet sich an. Automatisch wird die Einfahrt erhellt, wenn Sie nach Hause kommen.

Das alles kann "smarte Beleuchtung" leisten. Mithilfe einer App lässt sich Ihre Beleuch­tung steuern und an- und aus­schalten. Dafür müssen Sie nicht einmal selbst vor Ort sein.

Glühbirne mit Pflanze

Was bedeutet smarte Anwesenheit­simulation?

Licht ist im Hinblick auf einen Einbruch immer noch Abschreck­ungsmittel Nummer Eins. So können Sie unbesorgt in Urlaub fahren und Ihr Haus unbe­aufsichtigt lassen.

Die Urlaubszeit bereitet vielen Eigen­heim­besitzern ein ungutes Gefühl, was die Sicherung des Eigentums betrifft. Alternativ zu einer teuren Alarm­anlage gibt es einige smarte Mög­lichkeiten. Eine Außen­beleuchtung mit smarter Anwesenheits­simulation suggeriert potenziellen Einbrechern, dass jemand zu Hause ist. Das Licht wird über eine Smartphone-­App gesteuert. Außerdem können smarte Lampen mit Bewegungs­meldern und Kameras verbunden werden. Das bedeutet, dass bei Bewegungen am Haus sowohl das Licht angeht, als auch Kameras aufzeichnen, was vor sich geht. Die Bilder werden direkt an das Smart­phone gesendet und der Eigentümer kann ggf. tätig werden.

Mann mit fragendem Blick

Wie viel kostet Garten­beleuchtung?

In die Gesamtkosten einer Garten- und Außen­beleuchtung fließen verschiedene Faktoren, die zu berück­sichtigen sind. Da ist zum einen die Menge an Leucht­quellen, deren Aus­stattung sowie diverse Neben­kosten, die ebenfalls in die Kosten­planung einbezogen werden.

Prinzipiell zählen die Kosten des Stroms für die Außen­beleuchtung und die Beleuchtung der Gemeinschafts­flächen zu den Nebenkosten. Hierbei besteht die Möglichkeit, die Strom­kosten vom Vermieter auf den Mieter umzulegen.

Um die Stromkosten zu begrenzen, sind Energie­spar­produkte zu empfehlen. Ökolo­gisch nachhaltig ist der Einsatz von Solar­leuchten für den Garten, deren Batterie sich mithilfe des Sonnen­lichts auflädt.

Sparschwein

Zu beachten ist der Preis von Licht­quellen mit einge­bautem Bewegungs­melder, der höher ausfällt als für einfache Leuchten. Zudem müssen für an Wänden montierte Lampen die Montage­kosten mit einge­rechnet werden.

Die Entscheidung für ein Licht­konzept zur passenden Garten­beleuchtung mithilfe eines Profis lohnt sich auch im Hinblick auf dessen guten Kontakte zum Fachhandel. Wir beraten Sie gerne und erstellen auf Wunsch ein Licht­konzept, das ganz auf Ihren Garten und Ihre Außen­anlagen zugeschnitten ist.


Wir können Ihnen bei Ihrem Vor­haben weiter­helfen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG